FLM Sport

Exploring Limits

Die Herausforderung: Markenpositionierung, -relaunch und integrierte Kampagne.

Die Ausgangssituation: POLO Motorrad, Deutschlands zweitgrößter Retailer für Motorradbekleidung und Zubehör, straffte sein Exklusivmarkenportfolio im Sport- und Touring-Bereich und bündelte seine Marketingpower auf die Marke mit der höchsten Relevanz: FLM. Die ursprünglich reine Rennsport-Marke musste also neuen Ansprüchen gerecht werden, zwei komplett heterogene Zielgruppen (Sport und Touring) ansprechen und gleichzeitig ihren Kern erhalten.

Unsere Lösung: Exploring Limits – unter dem thematischen Dach der persönlichen Grenzerfahrung haben wir die Marke neu positioniert und kommunikativ komplett überarbeitet. Kernstück der Relaunch-Kampagne ist ein 90-sekündiger Markenfilm. Daneben wurden Print-Anzeigen, Reportagen im Kundenmagazin, eine neue Microsite und Verlängerungen in den sozialen Medien platziert. Nicht zuletzt übernahmen wir das Re-Design eines Drag-Bikes.

Ab wann sagt Schutzbekleidung nicht mehr "Feigling", sondern "Profi"?

Exploring Limits macht deutlich: Hier geht es weder um Leichtsinn noch um kopflose Raserei. Sondern um die Erforschung und Erweiterung der persönlichen Limits, egal ob auf der Rennstrecke oder beim Touren unter Extrembedingungen. FLM steht heute für kontrollierte Grenzerfahrungen. Die Markenpersönlichkeit ist wie ein Testpilot: erfahren, kontrolliert und immer motiviert, dahin zu gehen, wo niemand zuvor gewesen ist.

»Um Deine Grenzen zu verschieben, musst Du sie kennen«

credits

Markenstrategie, Konzept, Regie, Edit
exposure Markenmanufaktur
Musik, Sounddesign
DoP
Fotograf